Lassen Sie Ihren Motor aufatmen - mit einer BEDI-Reinigung

 

 

 Dies ist die sogenannte Bedi-Reinigung:

In diesem Fall war die Verkokung schon sehr weit fortgeschritten sodass wir die mechanische Variante wählten.
Wir haben die Ansaugbrücke demontiert, damit man genau auf die Ventile sehen kann.
Dort konnte man sehr deutlich die Verkoksung erkennen (siehe Bilder).

 

 

Vor einigen Tagen hatten wir ein bekanntes Problem, dass das Fahrzeug einer Kundin leicht im Leerlauf zuckte und zu wenig Leistung hatte. 
Es wurde auch ein erhöhter Kraftstoffverbrauch beklagt.
Bei den Direkteinspritzmotoren (Benzin / Diesel) gibt es die Probleme, dass die Ventile und der Ansaugtrakt verkoksen,
weil die Ventile nicht mehr genug bzw. gar nicht vom Kraftstoff umspült wurden.
Es gibt die chemische und die mechanische Variante um das Problem zu beseitigen.

 

 

Mit unserem Spezialgerät haben wir die Verkokung mittels eines speziellen Granulats gesäubert.
Nach der Reinigung war ein erheblicher Unterschied festzustellen (siehe Bilder).
Nachdem die Ventile und der Ansaugtrakt fertig waren, wurde die Ansaugbrücke mit einem speziellen Reiniger gereinigt. 
Anschließend wurde alles wieder montiert.

   

Eventuelle Fehler wurden nach dem auslesen des Fehlerspeichers gelöscht. Vor und nach der Reinigung wurden die Parameter überprüft. Nach der ganzen Prozedur bekam das Fahrzeug mehr Luft, was man anhand der Messwerte belegen konnte. Als die Kundin das Fahrzeug abholte, wurde zusammen mit ihr eine Probefahrt gemacht. Sie bemerkte sofort, dass das Fahrzeug besser läuft und mehr Leistung hat. Ihre Aussage: „Habt ihr einen neuen Motor eingebaut?!“ Zwei Tage später rief uns die Kundin an und teilte uns glücklich mit, dass der Kraftstoffverbrauch auch noch um ca. 2 Liter gesunken sei. Dies ist zurückzuführen auf eine saubere Verbrennung. Dadurch mehr Leistung aber weniger Verbrauch.

   

Somit lohnt es sich eine Reinigung durchzuführen und nicht viel Geld aus dem Fenster zu werfen, um alles zu erneuern.